Service-Navigation

Suchfunktion

Hinweise zur neuen FIONA-Version 20.1.2

Datum: 26.03.2020

Die neue FIONA-Version 20.1.2 wurde am 24.03. auf das Produktiv-, Schulungs- und Demosystem ausgerollt. Folgende Neuerungen/Problembehebungen sind enthalten:

Auswertungen:
In den Auswertungen 1 (Kulturarten - Zusammengefasste Flächenangaben des Flurstücksverzeichnisses) und 3 (FAKT-Maßnahmen und Auswertung zu A1) werden nun die Felder Antragsteller, UD-Nr., Status und Bearbeiter korrekt gefüllt. Diese Felder sind bisher teilweise nicht gefüllt worden.

Bekannte Probleme und anstehende Änderungen:

Länderübergreifende Antragstellung:
Entgegen den bisherigen Erläuterungen zum Vorgehen bei Flächen außerhalb BWs, ist die Übernahme dieser Flächen von der Tabelle unter AB3 in das FIONA-FSV erforderlich, damit diese Flächen in folgenden Fällen berücksichtigt werden können:

  • Bei den vorläufigen Ergebnissen zum Greening unter Auswertung 8 und in Abschnitt DZ2.1,
  • in der Übersicht Ihrer Zahlungsansprüche und deren Nutzung im Flurstücksverzeichnis im Abschnitt DZ1 und in der Auswertung 2
  • für die zusätzlichen Angaben bei FAKT bei Beantragung der Sommerweideprämie und zur Angabe der Hauptfutterfläche sowie
  • für die zusätzlichen Angaben bei Anbau von Hanf in anderen Bundesländern.

Damit sämtliche Flächen in AB3 mit einem Mausklick zum Senden an das FIONA-FSV ausgewählt werden können, wurde das Feld „Alle Flächen selektieren“ eingerichtet.
Die Texte in FIONA wurden angepasst. In Kürze werden auch hierzu die Dokumente im Infodienst aktualisiert.
Bitte beachten Sie, dass bei den - aus der Tabelle unter AB3 in das FIONA-FSV übertragenen - Flächen die Schlagnummer ergänzt werden muss. Auch muss derzeit noch die Angabe zu CC-LE gemacht werden. Diese Angabe kann mit der nächsten Version jedoch entfallen. Die Fehlermeldung 30-14 (Bei den landwirtschaftlich genutzten Flächen sind Angaben zu den CC-Landschaftselementen erforderlich) wird dann nicht mehr ausgegeben.

FAKT:

  • Derzeit wird die Hinweismeldung G-17 (keine Beantragung von FAKT trotz FAKT-Verpflichtungen) zu Unrecht ausgegeben. Die fehlerhafte Ausgabe wird mit der kommenden Version korrigiert.
  • Derzeit wird die Anzeige des prozentualen Anteils in Spalte 16 bei ausgelaufenen Verpflichtungen in 2019 nicht korrekt ermittelt. Mit der nächsten Version wird dies behoben.

Fußleiste